Dieses Blog durchsuchen

Translate

Samstag, 18. Februar 2017

Asperger und die Gefühlskälte

Etwas was ich immer mal wieder lese und auch höre ist, dass wir Autisten gefühlskalt sind. Das wir gar keine oder nur sehr wenige Gefühle haben. Da stellt sich für mich die Frage, haben die die das behaupten überhaupt eine Ahnung von uns Autisten? Ich denke nicht.
Das Problem ist, das wir anders reagieren als die NT. Oder anders gesagt, sie verstehen unsere Reaktion nicht.
Auf der anderen Seite frage ich mich, ob die NT Gefühle haben. Denn wenn ich mir die Welt so ansehe, kommen mir doch Zweifel. Eine Sache wird immer wieder erwähnt. Angst. Die scheinen sie zu kennen. Aber egal, das ist jetzt nicht das Thema.
Weiter. Gefühlskälte. Nun, ich weiss, dass ich manchmal sehr komisch für NT reagieren kann. Das meine Bemerkungen nicht immer für sie passend sind. Für mich schon. Frage? Wer hat recht? Beide. Denn es ist ja nicht so, dass die NT recht haben, und wir nicht. Sie meinen es bloss. Aber eben, sie irren, wie so oft.
Sie sprechen von Gefühlen. Alles muss immer mit Gefühlen beschrieben werden. Ein beliebter NT-Satz ist, ich habe das Gefühlt das... Echt jetzt? Was für ein Gefühl beschreiben sie? Oder ist es einfach nur ein Satz der keinen Inhalt hat. Also Worte ohne Wert? Ich sage immer, ich denke das.... Nun, das stimmt auch. Ich sage es nicht nur, sondern ich meine es auch so. Ich denke. Aber ich habe das Gefühl das... Echt das geht nicht. Es gibt kein solches Gefühl.
Auch gibt es eine lange Liste mit Gefühlen. Was es da alles gibt. Nun, da stellt sich für mich die Frage, wie leben die NT den überhaupt? Ja, können die den überhaupt noch leben, bei all den Gefühlen die sie scheinbar haben. Nein. Sie leben nicht, sie sind einfach. So kommen mir die meisten jedenfalls vor. Denn sie wissen nicht was sie tun. Etwa so. War das gemein?
Etwas anderes ist, das sie sich schnell in ihren Gefühlen verletzt fühlen. Also echt liebe NT? Was soll das? Ich meine, deshalb so ein Theater zu machen? Verstehe ich nicht. War das gemeint? Keine Ahnung.
Wir könnten auch die ganze zeit klagen. Aber tun wir es? Ich meine machen wir wegen jeder Kleinigkeit gleich ein riesen Ding daraus, wie die NT? Nein. Argument, wir kommunizieren nicht. Haben damit Probleme. Sicher, aber wir können es auch. Sonst würde diese Blog leer sein. Es gäbe keine Bücher. Keine Vorträge von uns. Also, wir kommunizieren. Einfach auf eine andere Art.
Wie dem auch sei. Ich habe auch Gefühle. Alle Menschen haben sie. Die Frage ist doch, was sie bedeuten. Da denke ich, haben wir ein Problem. Ich kenne die Freude. Trauer. Wut. Ekel. Die kann ich beschreiben. Den Rest nicht. Ist das schlimm? Nein. Für mich ist das normal. Uns aber wegen so was als nicht normal zu bezeichnen, ist nicht normal.
Gefühle sind nicht alles. Für mich sind es die Gedanken. Das Denken. Alles ist eine Kopfsache. Für mich. Damit kann ich was anfangen.
Ob das NT verstehen, weiss ich nicht. Das Eine ist nicht besser als das andere. Nur eben anders. So wie wir anders gleich sind.
NT müssen unsere Sprache verstehen lernen. Wir sagen vieles anders als sie. Oder wir schenken den liebsten etwas, das nicht wie Liebe aussieht, dies aber bedeutet. Etwas Technisches vielleicht, statt Blumen. Die Bedeutung ist die Selbe. Das Problem ist das das Verstehen. Aber ich denke, was wir schon. Menschen sind Menschen. Sie müssen lernen, dass es nicht nur ihre Meinung uns Sichtweise gibt, sondern noch andere. Gefühle hin oder her.