Dieses Blog durchsuchen

Translate

Montag, 3. Juli 2017

Asperger und die eigene Logik

Jeder Mensch hat seine eigene Logik. Doch die meisten Menschen, NT, denken gleich. Auf die eine oder andere Art. Sonst würde die Gesellschaft nicht funktionieren. Ich beobachte an mir selber immer wieder, dass ich nicht so denke wie sie. Das ich meine komplett eigene Logik habe. Das ich nicht auf das Wert lege, auf was die NT dies tun.
Dies wird mir im Moment mal wieder so richtig bewusst. Ich kann den NT meine Logik nicht erklären. Auch mein Handeln und Sprechen nicht. Oft habe ich es versucht. Doch sie werden es nie verstehen können. Eben, weil sie nicht so denken.
Mit anderen Autisten, auch nicht mit allen, kann ich mich ohne Probleme unterhalten. Viele die ich kennen, haben ähnlich Gedanken und einen ähnliche Logik. Nur, das kommt nur noch sehr selten vor. Dies einfach, weil ich in einer Umgebung arbeite die nur aus NT besteht. Ohne Ausnahme. Das macht die Sache manchmal ein wenig einsam. Sicher ich könnte auf sie zugehen. Aber das ist nicht meine Art. Ich versuche mich einfach auf das zu konzentrieren, was ich tun muss. Da bleiben keine Gedanken mehr für das Soziale.
Nun, ich weiss nicht ob es die NT um mich stört, aber ich denke, nein. Ist einfach eine Annahme. Vielleicht frage ich sie mal.
Jedenfalls, ist das mit der Autisten-Logik ja so eine Sache. Ein Problem ist das wörtliche Verstehen. Da fängt es ja schon an. Denn, meinen und wörtliches Verstehen haben ihre eigene Logik. Ich verstehe die Sprache so, wie sie gesprochen wird, und nicht so, wie sie gemeint ist.
Dann, gehe ich an Aufgaben anders heran als die NT. Ich habe eine eigenen Methode die manchmal ein wenig chaotisch wirkt, aber am Ende, passt alles. Verstehen sie nicht.
Ich spreche oft sehr direkt. Was ich denke. NT nicht. Ihre Logik sagt, dass sie das sagen solle, was gehört werden will. Mir ist das egal. Das heisst aber nicht, dass ich nicht auf die Sprache achte. Die sollte schon anständig und nicht beleidigend sein.
Eine andere Logik ist, dass ich die Welt nicht so sehe wie die Meisten. Nicht 3D, sondern nur 2,5D. Wie ich das nenne.
Vielleicht fragst du dich jetzt, was das alles mit Logik zu tun hat. Logik ist doch denken und Aufgaben lösen. Nun, genau das ist es für mich. Und, wie gesagt, oder besser geschrieben, ich habe meine eigene Logik, die nicht so leicht in Worte zu fassen ist. Auch nach so vielen Jahren nicht.
Vielleich bin ich es auch leid, mich immer erklären zu müssen. Was ich ja nicht muss, und doch werde ich ab und zu gefragt, wie das als Autist den so ist.
Sicher es ist meine Aufgabe diese Fragen zu beantworten. Nur, den NT könnte ich ja sie selben Fragen stellen. Sie könnte sie nicht oder nur mit Mühe beantworten. Naja, es geht hier nicht darum, gegen die NT schrieben sondern es ging ja um Logik.
Logik. Logos. Verstand. Naja, der fehlt manchmal. Auch ich bin manchmal ohne Logik. Verstehe mich selber nicht. Aber verstehst du dich immer? Wohl kaum und wenn, gut für dich.
Ich jedenfalls denke manchmal sollte man nicht zu viele über all das nachdenken, und einfach das Leben so geniessen, wie es ist. Mit all dem Guten und weniger Guten. Dies sagt mir meine Logik.