Dieses Blog durchsuchen

Translate

Samstag, 2. Juni 2012

Auslegung der Bibel

Was bringt es, wen die Bibel ausgelegt wird? Wieso wird das eigentlich gemacht?
Seit es die Bibel gibt, wird sie von Personen ausgelegt. Aber nicht nur das, es werden auch Überlegungen in sie hinein interpretiert. Die Menschen legen das Buch der Bücher so aus, wie sie sie für ihre Zwecke gebrauchen können. Sie wollten und wollen noch immer, damit Macht ausüben. Diese Menschen wollen andere beherrschen.
Dies sieht man bei Sekten sehr gut. Es werden immer wieder Passagen der Bibel gebraucht, um das Wissen und die Macht zu rechtfertigen. Doch meistens werden Sätze wild durcheinander zu einer Idee vermischt.
Eine der Berühmtesten Vereinigungen sind die Zeugen Jehowas. Sie meine, dass sie nach der Bibel leben. Dabei haben sie aber auch ihre eigene Interpretation davon. Sie legen die Bibel so au, wie sie wollen, ohne aber zu verstehen, was sie uns eigentlich sagen will. Es geht doch eigentlich nicht darum, andere zu beherrschen, sondern anderen zu dienen. So wie Jesus es vorgelebt hatte. So sollen wir uns auch verhalten.
Die Zeugen feieren keine Geburtstage und auch sonst keine Feiertage. Weihnachten tun sie als heidnisch ab.
Doch nicht nur sie sind so. Alle solche Vereinigungen haben das selbe Problem. Es ist eine eingeschworene Gesellschaft.Wer nicht dazu gehört, der hat nach ihrer Meinung nach, das Leben verwirkt. Doch das ist falsch. Wer in der Bibel liest, und an JESUS glaubt, der ist gerettet. Es ist so einfach. Dass kann man ohne Sekte oder Kirche. Jeder für sich. Und doch macht es Sinn, einer Gemeinschaft anzugehören. Dies ist auch die Aufforderung des HERRN. Doch nicht so, wie es heute betrieben wird.
Es sind riesige Unternehmen geworden, die Macht und Geld besitzen. Die die Menschen manipulieren.
Die Wahrheit ist aber nicht manipulierbar. Die Wahrheit kann jeder selber lesen. Er muss nur eine Bibel nehmen, und in ihr lesen. Mehr nicht.
In Sekten gehen die Leute immer von Haustür zu Haustür. Meistens machen die Leute nicht auf oder lehnen ab. Das ist logisch. So führt man niemanden zum Glauben. Der Glaube kommt meistens wenn man etwas schreckliches erlebt hat, oder man sehr schwach ist, und nicht mehr weiter weiss. Mit Druck und Gewalt lässt sich kein Glaube verbreiten.
Auch Theologen legen die Bibel aus. Jede Stelle wurde ausgelegt. Alles analysiert. Doch das alles bringt nichts. Wieso? Nun, man muss danach leben. Wichtig dabei ist das Neue Testament. Also die 4 Evangelien. Sie enthalten alles, was man braucht, damit man ein besseres Leben führen kann.
Häufig aber, werden AT und NT miteinander vermischt. Doch das ist nicht Sinn der Sache. Das AT ist der alte Bund von Gott mit den Menschen, das NT der Neue. Das sagt Jesus selber. Also wieso sich mit dem AT beschäftigen? Nun, es macht Sinn. Denn nur so versteht man das NT.
Es gibt sogar Religionen, die nur auf dem AT beruhen. Dies macht keinen Sinn, da sie das NT scheinbar nicht verstanden haben. Es geht nicht nur um Glauben, es geht um Leben.
Wer leben will, der lese das NT und bittet den HERRN, in sein Leben zu kommen, und die Führung zu übernehmen. Dass ist alles. Der Rest wird sich dann ergeben. Man muss nur Vertrauen haben. Mehr nicht.