Dieses Blog durchsuchen

Translate

Mittwoch, 25. Februar 2015

Asperger und die eigene Meinung

Eine eigene Meinung zu haben ist heute nicht mehr angesagt. Wer zu dem steht was er sagt, wird komisch behandelt. Die NT's verstehen nicht das ich eine Meinung zu etwas habe, und die auch nicht veränderbar ist. Es sei denn jemand beweist mir, dass ich mich irre. Aber sonst habe ich meine eigene Meinung und zu der stehe ich auch. Wieso sollte ich die Meinung von anderen übernehmen? Wo liegt da der Sinn? Ich sehe ihn nicht. die NT's vielleicht schon. Gut, dann müssen sie nicht selber denken. Sich selber Gedanken zu einem Thema Problem machen.
Ich jedoch mache das gerne. Für mich ist es normal, dass ich mir Gedanken zu allem Möglichem mache. Egal was. Mir ist es wichtig, dass ich meine eigene Meinung habe. Auch wenn das einigen nicht passt, so ist es mir dennoch egal. Denn nur weil sie keine haben, heisst das ja nicht, dass ich auch keine haben muss. Das verstehen die NT's nicht. Sie rennen einfach den Meinungen anderer hinterher. Glauben das was ihnen gesagt wird. Jedoch ohne exakt zu hinterfragen. Das würde wieder Aufwand bedeuteten. Nur, denn scheuen sie. Wieso? Weil sie nur mit sich beschäftigt sind. Sie sie sie. Ich denke, das ist in der heutigen Zeit eifach so. Die Menschen denken nur noch an sich. Was sie wollen. Was sei sein wollen. Sie wollen angeben und immer Recht haben. Wieso? Ich meine, muss das sein?
Mir ist nur wichtig was ich habe. Für mich. Ich tue nichts um anderen Menschen zu gefallen. Wieso sollte ich? Das bringt nur Stress. Ich verliere mich so selber. Nein, dass muss nicht sein. Nur, das wiederum ist nicht das was die NT's wollen. Sie wollen Menschen die sich ihnen anpassen. Die so sind wie sie. Sonst haben sie Angst. Sonst beachten sie uns nicht. Sie finden und komisch. Nun, dann sollen sie doch. Wieso sollte ich mich einer Welt so sehr anpassen die ich nicht verstehe? Die nicht logisch ist. Die komisch ist. Ich versuche das Beste aus dem zu machen was ich habe. Nur, meine Meinung bleibt meine Meinung.
Auch sehe ich es nicht ein, wieso die NT's immer alles kriegen was sie wollen. Sie schreien halt lauter als wir. Sie sind aufdringlicher wenn sie was wollen. Sie lassen nicht ab, bis sie das haben was sie wollen. Wie Jäger. Sie kennen keine Gnade. Verstehen muss ich das nicht. Es kann sein dass ich zu einfach bescheiden bin. Ich erhebe kaum einen Anspruch auf etwas. Bin mit dem zufrieden was ich habe. Die NT's verstehen das nicht. Sie wollen immer das was sie nicht haben. Wollen immer woanders sein als sie gerade sein. Das meine ich mit komisch und unlogisch. Sie können nicht in sich im Augenblick leben. Sind immer gestresst. Haben immer Probleme. Wobei ich mich manchmal frage ob das nicht einfach ein Theater ist um andere zu beeindrucken. Ich weiss es nicht. Aber irgend eine Erklärung muss ich mir ja für deren komisches Verhalten geben. Sonst werde ich wahnsinnig. So kann ich es aushalten. Alles muss einen logischen Grund haben.
Die eigene Meinung hingegen ist nicht logisch. Nicht für die NT's. Sie können nicht zu dem stehen was sie meinen. Denn sie haben Angst das sie nicht mehr dazu gehören. Dass man nicht mehr mit ihnen spricht. Tja, so sind sie halt. Mir ist es egal was die anderen denken. Was sie über mich denken. Ich bin mir genüge. Wieso sollte ich mich auf andere verlassen? Sie tun eh nur das was ihnen am meisten nützt. Sie tun eh nur alles für ihren eigenen Vorteil. Denken nicht an andere. Wieso sollten sie auch? Das würde voraussetzen das sie denken. Nun, das ist aber genau doch das was sie vermeiden wollen. Denken. Auch wenn jeder immer behauptet er denke viel, so kommt mir die Welt nicht vor als ob gedacht wird. Sondern nur gehandelt. Alles muss immer sofort jetzt sein. Alles nur zum eigene Wohl. Das hingegen ist meine Meinung zu den NT's. Sie sind für mich die Komischen. Die die ich nicht verstehen. Die mit denen ich aber dennoch zusammen lebe und arbeite. Wieso auch nicht? Jeder ist so wie er ist.