Dieses Blog durchsuchen

Translate

Freitag, 13. Januar 2017

Asperger und Egoismus

Früher ging die Wissenschaft davon aus, dass Autisten einfach eine extreme Form von Egoismus haben. Das wir als einfach Egoisten sind. Gemäss Definition ist Autismus auf Deutsch, auf sich selber bezogen. Egoismus aber ist, ich denke nur an mich. Es geht nur um mich.
Das ist nicht das Selbe. Wenn ich mir das Verhalten der Autisten anschaue, auch mein eigenes, so sehe ich grosse Unterschiede.
Einer ist, das die NT immer mehr Egoisten werden. Es geht immer nur um sie. Was sie denken, fühlen, sind. Es geht nicht mehr um die Meinung anderer. Nur sie haben immer recht. Das ist sicher auch einer der möglichen Gründe, wieso die NT-Welt so ist, wie sie ist. Kaputt. Sie ist voller Gewalt und Terror. Sie ist voller Intoleranz. Obwohl die NT immer wieder betonen, wie wichtig ihnen die Meinung anderer ist. Naja, so lange es die selbe ist, ist es kein Problem. Was aber, wenn sie eine andere ist? Dann gibt es Probleme.
Auch denke ich, dass die NT denken, dass sich alles immer nur um sie dreht. Sicher, nicht alle. Aber doch immer mehr. Sie sind das Zentrum des Universums. Wenn also mehrere NT aufeinander treffen ensteht zwangsweise ein Problem. Wer gibt nach? Wer ist zu einem Kompromiss breit? Keiner. Sie sind es nicht mehr.
Auch sind sie so von ihren Handys absorbiert, dass sie gar nicht mehr mitbekommen, dass noch andere Menschen um sie herum sind. Was sie die ganze Zeit mit diesem Unding tun, weiss ich auch nicht. Ich jedenfalls brauche es nicht so viel. Eher wenig. Ich beobachte lieber die anderen. Sehe die Welt. Nicht das Handy. Das verstehen sie nicht mehr.
Nun, in der digitalen Welt können sie sein, wer immer sie sein wollen. Sie können also mehr sein, als sie sind. Sich darstellen. Selfies. Nur, wer schaut diese an? Keiner. Hauptsache man kann sich selber feiern. Das verstehe ich nicht. Sie sicher auch nicht. Die NT. Verstehst du es?
Autisten sind also keine Egoisten. Sie sind eben Autisten. Nur, ist den NT nicht klar, dass es da einen grossen Unterschied gibt. Den, dass wir nicht anders können, auch wenn wir wollen. NT aber, die können anders, wollen aber nicht. Weil sie dann Angst haben, dass sich niemand mehr für sie interessiert. Interessieren sich NT noch für andere NT? Sicher nicht mehr so viel wie auch schon. Ausser einem anderen geht es schlechter. Dann ja. Das stärkt ja das eigene Selbstwertgefühl. Hauptsache Gefühle. Verstehe ich nicht. Nicht mein Ding.
Jedenfalls sind die Egoisten irgend wann in der Mehrzahl. Was dann? Ich meine, kann die NT-Welt so weiter gehen wie bisher? Oder muss sich was ändern? Nun, es wird sich sicher nichts ändern. Ausser, dass es immer mehr von diesen digitalen Junkies geben wird. Die nicht mehr ohne dieses Unding leben können. Sich immer mehr selber darstellen.
Das ist was, was ich nicht kann. Es geht mir selten nur um mich. Immer denke ich an die anderen zuerst. Denn es kann ja nicht sein, dass ich so wichtig bin, dass ich alle um mich nur mit mir beschäftigen. Ich will das nicht. Kann das nicht. Das mit dem Annehmen ist eh nicht mein Ding. Geben, ja. NT aber, die nehmen lieber als geben. Und wenn sie etwas geben, dann müssen es alle erfahren. Verstehe ich nicht. Verstehst du es, Leser?
Schlussendlich führt diese Diskussion zu nichts. Das ist mir schon klar. Denn der Mensch ist wie er eben ist. Die anderen sind immer falsch und haben keine Ahnung.
Ich gehe den Weg, das ich von jedem Menschen den ich treffe auch was lernen kann. Und sei es noch so wenig. Das spielt keine Rolle für mich. Hauptsache ich lerne was. Nur, denken die NT so? Nein. Die meinen, dass sie alles schon wissen.
Gut sicher, das war jetzt zum Teil hart für die NT. Mir ist auch klar, dass nicht alle so sind. Aber es soll ja zum Nachdenken anregen.
Gut wäre, wenn die Menschen wieder mehr anderen zuhören würden. Wieder mehr Toleranz leben würden. Mehr Rücksicht nehmen. Und auch andere Meinungen zulassen würden. Ich denke, dann würde wieder ein wenig mehr Frieden auf der Welt sein. Die Hoffnung dazu geben ich nicht auf. Sonst würde ja alles was ich tue sinnlos werden.