Dieses Blog durchsuchen

Translate

Samstag, 21. April 2012

Handys

Was soll eigentlich das Ganze um die Handys? Wieso sind sie so wichtig geworden?
Heute spielt es eine wichtige Rolle, welches Handy man besitzt. Es ist de Leuten wichtig, dass sie das Richtige besitzen. Damit sie auch dazu gehören. Allen voran das iPhone. Man muss es einfach besitzen. Doch es ist nur ein Teil. Der andere sind die Android-Handys. Diese besitzen immer grössere Displays und immer schnellere Prozessoren. Auch mit immer mehr Kernen. Was soll das alles? Meiner Meinung nach macht das Ganze wenig Sinn. Denn es geht nur noch darum, zu besitzen, aber nicht mehr zu gebrauchen.
Frag man sich, was man eigentlich für seinen Alltag wirklich braucht, so sieht es anders aus. Aber das wollen die Leute nicht. Sie wollen auch einen Teil davon sein. Sie wollen auch zu einer oder der anderen Gruppe gehören. Viele die ich frage, wieso sie ein iPhone wollen oder besitzen, sagen, das es gut aussieht, und man es einfach haben muss. Doch wieso genau, dass wissen sie nicht.
Ich selbst hatte auch eines. Das hat mich 2,5 Jahre lang begleitet. Und ich war nie glücklich damit. Denn es konnte meine Bedürfnisse nie abdecken. Also hatte ich mich auf die Suche gemacht, eines zu finden, was meinen Bedürfnissen entspricht. Das hat Monate in Anspruch genommen. Doch ich habe es gefunden.
Heute besitze ich eine BlackBerry. Es ist genau so, wie ich es mir wünsche. Es besitzt kein riesen Display, hat aber eine geniale Tastatur. Damit kann ich viel schreiben, was ich auch mache. Und es hat eine sehr gute Kalenderfunktion. Die hat weder das iPhone noch die Androids.
Doch darum scheint es nicht zu gehen. Wenn ich in den Foren lese, dann geht es nur um CPU, Kerne, Displaygrössen und die Kamera. Also alles Dinge die für einen PC wichtig sind. Aber nicht für ein Handy.
Scheinbar interessiert sich aber niemand mehr dafür. Denn es muss immer das Neuste sein. Es wurde also zu einem Statussymbol. Das ist eigentlich krank. Es ist nur ein Handy. Und doch ist es heute viel mehr. Es vermittelt den Leuten scheinbar eine Art Lebensgefühl. Sie sind auch dabei.
Dabei wird aber nicht bedacht, das genau dieses Verhalten dazu führt, dass unsere Erde immer mehr ausgebeutet wird. Stichwort Seltene Erden. Die braucht es dafür.
Doch das interessiert niemanden. Hauptsache das neue iPhone. Der Rest kann warten.
Kommt im Oktober das Neue raus, wird es wieder einen riesen Run geben. Doch diesmal muss Apple eine neues Design bringen und einen besseren Prozessor. Sonst sind die Leute nicht zufrieden. Denn das 4 und das 4S unterscheiden sich ja nicht wirklich. Also kann man nicht zeigen, dass man das Neuste hat. Aber genau das ist wichtig. Ich beobachte das im Zug immer wieder. Kaum eingestiegen, zeigen sie ihr Handy.
So weit ist unsere Gesellschaft heute. Sie definiert sich über ein Mobiltelefon. Mehr nicht mehr.
Für mich ist es einfach ein Arbeitsgerät, das mich durch den Tag begleitet. Mehr nicht. Ich habe andere Dinge, die mir wichtiger sind, als das Innenleben meines Handy.
Das Selbe ist doch auch mit den Apps. Da wird die Anzahl der Apps in den Stores verglichen. Welcher mehr hat. Spielt das eine Rolle? Nein. Denn die meisten haben nur ein paar wenige Apps, die sie regelmässig brauchen. Der Rest verbraucht nur sinnlos Speicher. Aber, es scheint so, also ob es wichtig ist, dass ein App-Store viele Apps haben muss. Ob sie sinnvoll sind oder nicht, das spielt keine Rolle.
Sinn oder Unsinn, das ist heute nicht mehr die Frage. Sondern, besitze ich das Neuste oder nicht? Kann ich mithalten, bin ich dabei. Das sind die Themen. Unsere Gesellschaft hat echt keine grösseren Probleme mehr, als ein Handy. Es ist doch eigentlich schon dekadent das.