Dieses Blog durchsuchen

Translate

Sonntag, 16. Dezember 2012

Asperger und das Reden

Asperger habe so ihre liebe Mühe, sich auszudrücken. Sie begreifen nicht, wieso sie über sich sprechen sollten. Sie sehen keine Grund, wieso dies tun sollten.
Nun, ich selbst war auch mal so. Mir hat es immer sehr viel Mühe gemacht, mich auszudrücken. Meine damalige Partnerin wurde fast wahnsinnig, weil ich nie mit ihr sprechen wollte. Sprechen schon, aber nicht über mich, oder unsere Beziehung. Wieso auch? Es passt ja alles. Nun, dem war nicht so. Irgendwann, hat sie mich verlassen, weil sie das Gefühl hatte, dass ich ihr egal bin. Nun, dem war nicht ganz so. Ich konnte einfach nicht sprechen. Das war alles. Das Gegenüber erwartet das aber scheinbar. Nun, das habe ich mit mühsamer Arbeit mit meiner damaligen Psychologin lernen müssen. Es war nicht einfach, zu begreifen, wieso das sein muss. Heute, kann ich es. Nicht ohne Probleme, aber immerhin.
Mein Frau und ich, besprechen so vieles. Auch, was unsere Beziehung anbelangt. Bedrückt eines etwas, so wird es gleich diskutiert, und ist dann erledigt. So kann sich nichts anstauen. Das passt so ganz gut.
Der Weg dazu war, wie beschrieben hart. Doch er hat sich gelohnt. Heute macht es mir keine Mühe mehr, zu diskutieren.
Ich selbst versuche Asperger auch immer wieder dazu zu bringen, zu sagen, was sie wollen. Das scheitert meistens. Denn sie können es nicht. Dabei ist es eigentlich ganz einfach. Einfach sagen, was man denkt. Punkt. Mehr ist da nicht. Diese Erkenntnis jedoch ist nicht so einfach zu bekommen. Denn, die Reaktion des Gegenüber ist nicht berechenbar. Man weiss nicht, wie es reagiert. Das kann der Grund sein, wieso viele nicht sagen, was sie wollen oder denken. Denn nur denken alleine genügt in einer Beziehung nicht. Sprechen ist das Wichtigste.
Meiner Erfahrung nach, ist es so, das ein Partner oder eine Partnerin es nicht schafft, einen Asperger zum sprechen zu bringen. Das können nur Fachpersonen. Doch man muss sich bereit erklären, Hilfe anzunehmen. Und genau daran scheitert es dann wieder. Denn es ist ja alles in Ordnung. Es gibt keinen Grund. Das zu begreifen, ist das Schwierigste von allem. Gut zureden, bringt da nichts. Doch es gibt eine Lösung, die eigentlich funktionieren sollte. Diese ist, es braucht eine logische Erklärung. Ganz einfach. Doch NT's werden diese leider nur schwer finden. Denn sie können nicht so denken wie wir, und wir nicht wie sie.
Eine logische Erklärung ist, dass man nicht alles alleine machen muss und soll. Dazu, dass man sich einfach auf das Abenteuer Kommunikation einlassen soll. Es zu seinem Spezialinteresse machen. Dann klappt es. Asperger lieben ihr Spezialinteresse über alles. Bei mir ist es die Kommunikation und meine Beziehung zu meiner Frau. Sie hat also Glück gehabt.
Der Preis, welchen ich jedoch bezahlt habe, das alles zu können, war sehr hoch. Meine damalige Beziehung ging nach 11 Jahren in die Brüche. Ich musste mir klar machen, was schief gelaufen war, und wie ich so etwas wieder verhindern konnte.