Dieses Blog durchsuchen

Translate

Montag, 31. Dezember 2012

Jahresrückblick 2012

Heute ist der letzte Tag dieses Jahres. Das Kommende wartet schon. Nun, für mich war es ein sehr spezielles Jahr. Ein Jahr voller Hochs und Tiefs. Das wird sicher manchem gleich ergangen sein.
Doch kann ich am Ende dieses Jahres schreiben, dass es unter dem Strich, eines der besten war.
Zu Beginn des Jahres, sah alles sehr gut aus. Eine neue Stelle, welche mir gefiel. Doch drei Monate später der Schock. Kündigung. Aber die so freigewordene Zeit, habe ich genutzt, um mich mal wieder um eine Partnerin zu kümmern. Und wurde prompt fündig. Heute, bin ich glücklich verheiratet. Zudem habe ich meine alte Stelle wieder.
Alles in allem, war es ein sehr emotionales und auch lehrreiches Jahr. Ich für mich, bin froh, was es so endet. Dass ich zurückblicken kann, und sagen kann, dass alles gut ist. Endlich wieder einmal.
Dies war mein persönliches Fazit. Doch das der Welt sieht für mich ein wenig anders aus. Sehr viele Probleme, Krisen und Tote. Die Welt scheint immer mehr an den Abgrund zu geraten. Die Menschen ticken immer mehr aus. So mein Eindruck. Denn sie wissen nicht mehr, was sie tun. Hauptsache Chaos und Terror.
Heute Abend werden sicher wieder viele Feuerwerke gezündet. Das Wetter hier ist hervorragend dafür geeignet. Die Sonne scheint. In Deutschland wurden dieses Jahr für etwa 100 Mio Euro Feuerwerke gekauft. Eine riesen Summe, mit welcher man besseres tun könnte. Es scheint nicht so, dass wir in einer Krise leben. Das Geld wird mit vollen Händen ausgegeben. Wie dem auch sei. Es wird sicher laut und hell.
Zudem nehmen sich sicher wieder viele vor, nächstes Jahr einiges zu ändern. Wenig Alkohol, mehr Sport oder weiss was. Das bringt nichts. Denn wichtig ist doch, dass man den Tag so nimmt wie er ist. Und sich nicht schon wieder für das ganze Jahr etwas vornimmt. Zudem werden die Vorsätze eh nicht eingehalten.
Für mich ist es so, dass heute Montag ist, und morgen Dienstag. Mehr nicht. Klar bin ich mir bewusst, dass das Jahr zu Ende geht. Aber eigentlich ist es mir egal. Wichtig ist für mich, dass mein Leben wieder einigermassen in geordneten Bahnen verläuft. Beständigkeit ist mir wichtiger, als nie wissen, was kommt. Klar, kann ich das Jahr nicht vorhersehen, aber sich sehe ihm mit gutem Mute entgegen.
In diesem Sinne wünsche ich euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr und einen guten Silvester.