Dieses Blog durchsuchen

Translate

Dienstag, 19. Januar 2016

Asperger und die Illusion

Was ist real und was was Illusion? Sind die Gedanken real? Ist die Welt Illusion? Fragen die nicht einfach sind. Jedoch sehe ich, dass die reale Welt auch immer mehr zu einer Illusion wird. Das was ich im TV sehe, kann nicht echt sein. Ist es aber leider doch. Die Menschen leben mit ihren Smartphones statt mit sich und anderen. Also leben sie doch in einer Illusion. Denn, Digitales ist nicht echt, auch wenn wir meinen, dass es das sei. Es ist die Projektion aus 0 und 1. Mehr nicht.
Da stellt sich doch die Frage, was ist den die Welt anderes? Ist sie real, oder einfach nur das was wir uns vorstellen. Meinen, das sie so sein muss, wie sie ist? Das kann nicht beantwortet werden. Denn wie soll das Reale endgültig bewiesen werden? Nun, es gibt sicher schlaue Köpfe, die meinen das sie das können. Aber den endgültigen Beweis hat noch keiner gebracht.
Nun, wenn die Welt nicht bewiesen werden kann, wie ist es dann mit den eigenen Gedanken? Sind die echt, oder einfach nur ein Produkt aus 0 und 1? Auch das wissen wir nicht. Denn dazu müssten wir wissen was das Denken ist. Was das Bewusstsein ist. Was wir sind.
Die NT umgeben sich gerne mit schönen Dingen. Es muss schön aber nicht gut sein. Wichtig ist nur das Aussehen. Also auch nur eine Illusion. Des Innere interessiert sie nicht. Hauptsache sie besitzen. Doch sind sie der Besitzer?, oder gehört es doch nicht ihnen? Sind sie einfach die Hüter für eine bestimmte Zeit? Fragen Fragen. Einfach ist das nicht. Dabei kann man leicht wahnsinnig werden. Aber dennoch sind das Fragen die auch gestellt werden sollten. Nicht nur, wie das Wetter morgen wird. Das ist mir egal. Das sehe ich dann eben am Morgen.
Die NT meinen wir leben in einer Welt die nur Illusion ist. Die eigen ist. Sicher doch. Doch sie doch auch, die NT. Nur, einige von uns können die Welt auf eine Art wahrnehmen, die den NT verschlossen bleibt. Eben weil sie nur im Aussen leben. Alles für die Illusion geben. Sie haften am ICH am BESITZEN. Aber sie tun dies nur für ihr Ansehen. Damit sie sich gut fühlen. Illusion eben. Sie verstehen nicht, dass es auch anders geht. Denken und in einer GedankenWelt leben. Das ist auch gut. Das ist besser. Besser für die die das einfach können. NT können sich das nicht vorstellen. Sie sind durch das was sie haben, nicht durch das was sie denken. Für mich ist das ein grosser Unterschied. Jeder braucht Dinge zum Leben. Sicher. Doch die Frage ist doch, wie man zu alledem eingestellt ist.
Die Welt ist eine Illusion die real ist. Eine Illusion die die Menschen selber bauen. Eine Welt die real illusorisch ist. Komische Sätze, ich weiss. Doch es geht doch darum zu erkennen auch mal los zu lassen. Sich immer auf Bestehendes beharren. Nur keine Veränderung. Alles verändert sich stetig. Das ist keine Illusion. Nur, die NT meinen, wir kriegen das nicht hin, dabei können sie genau so wenig mit Neuem umgehen. Es sei den, sie haben es selber gekauft. Für alles andere brauchen sie eine Schulung. Alles muss ihnen erklärt werden. Nur nicht selber denken. Das ist nicht negativ gemeint, sondern ist doch eine Tatsache. Wie solle jemand viel und komplex denken können, wenn er es nicht oft tut. Viele Autisten denken fast nur. Sie wollen alles selber herausfinden. Wollen selber herausfinden wie was funktioniert. Die NT nicht. So sind wir verschieden. Ich denke aber, das beide von einander lernen können. Das die Menschheit so weiter kommt, als wenn alle alleine gegeneinander sind. Das hingegen ist keine Illusion, sondern ein Wunsch.