Dieses Blog durchsuchen

Translate

Mittwoch, 2. Januar 2013

Asperger und die Nachrichten

Nachrichten sind in der heutigen Zeit wichtig. Es gibt sogar extra News-Sender. Diese versorgen einem  rund um die Uhr mit dem, was auf der Welt so passiert.
Ich schaue mir täglich die News an, und lese auch so einige im Internent. Nicht nur, was auf der Welt passiert, nein auch, was in der IT-Welt passiert. Für mich ist es wichtig, informiert zu sein.
Mir ist jedoch aufgefallen, dass wenn ich mit anderen Asperger spreche, sie keine Ahnung haben. Sie schauen scheinbar keine News. Sie sind ihnen egal. Wichtig ist ihnen nur, was sie machen und denken.  Was sie betrifft. Das kann ich sehr gut nachvollziehen. Mir ging es auch mal so. Ich interessierte mich nur für das, was mich interessiert. Alles andere war egal.
Dieses Verhalten, kann leicht als Desinteresse an der Welt abgetan werden. Also eine Art Egoismus. Doch ich denke, dass es das nicht ist. Sie kommen einfach nicht auf die Idee, Nachrichten  zu schauen. Sie sehen auch keinen Sinn darin. Wieso sich mit etwas befassen, was eh schon vorbei ist. Oder man eh keinen Einfluss darauf hat. Das ergibt für mich so einen Sinn.
Jedoch finde ich, dass es wichtig ist, das man sich informiert. Denn wir alle leben auf demselben Planet. Wir alle sollten uns um diesen Planeten kümmern. Es sollte uns nicht egal sein, was auf ihm passiert. Daher finde ich es wichtig, dass man sich die Nachrichten anschaut. Denn die Augen vor der Welt verschliessen, heisst für mich auch, die Augen vor sich selbst verschliessen. Sieht man nicht, was passiert, so gibt es auch keine Probleme. Dass ist in meinen Augen falsch. Denn man kann die Augen nicht einfach vor den Problemen verschliessen, und hoffen, das sie sich von selbst lösen.
Mir ist auch klar, dass wir auf vieles keinen Einfluss haben. Eigentlich auf nichts. Und doch, kann es uns eine Idee geben, wie wir uns verhalten können oder sollten. Wir sehen durch die News, was wir nicht wollen, und was eben schon. Die News sind auch ein Spiegelbild der jeweiligen Gesellschaft. Sie zeigen uns, was in anderen Ländern abgeht. Sie zeigen uns, was die Regenten der Nationen vorhaben. Oder, was sie eben nicht machen.
News gehen uns alles etwas an. Wir haben heute die Möglichkeit, uns immer und überall zu informieren. Wieso also diese Möglichkeiten nicht nutzen. Man muss ja nachdem man die News gesehen, gelesen oder gehört hat, nicht noch stundenlang darüber nachdenken. Sich aber manchmal Gedanken darüber machen, kann sich lohnen. Zudem bieten News auch noch etwas ganz anderes. Man bekommt so die Möglichkeit, sich mit andern Menschen zu unterhalten, ohne dass man ein Thema suchen muss. Es ist schon gegeben. News eigenen sich immer für den Smalltalk. Dies ist ja eine unserer Schwächen. Doch genau damit, kann sie zum Teil überwunden werden. Man muss sich nicht immer für alles interessieren, um mit anderen zu sprechen. NT's reicht es meistens schon, wenn man über etwas Belangloses mit ihnen diskutiert. Wie das Wetter oder der Börse. Es müssen nicht immer die Themen sein, welche einem selbst interessieren. Denn wir wissen viel von unseren Interessen, der andere jedoch meistens Nichts. Dem sollten wir Rechnung tragen.
News sind als etwas sehr Gutes und auch Interessantes. Wieso also nicht mehr News schauen? Es es wird sich bestimmt lohnen.