Dieses Blog durchsuchen

Translate

Donnerstag, 17. Januar 2013

Asperger und das Internet

Heute ist das Internet nicht mehr aus unserem Leben wegzudenken. Wie erledigen sehr viel mit ihm. Seien es Einzahlungen, Chatten oder eifach nur surfen. Das Internet bestimmt einen wesentlichen Teil unseres Lebens. Emails sind nicht mehr wegzudenken. Wir kommunizieren heute sehr viele schneller als alle Generationen vor uns.
Das Internet ist für viele einfach ein Begriff. Viele wissen gar nicht, was sich dahinter verbirgt. Das ist für seine Benutzung auch nicht wichtig. Wichtig ist nur, das wir immer und überall Zugriff haben. Ohne Internet sind wir verloren.
Ich selbst, brauche das Internet jeden Tag für alles Mögliche. Meine Arbeit kann ich ohne Internet nicht machen. Auch der Austausch von Informationen ist ohne Internet nicht möglich.
Daher ist für mich als Autist das Internet unverzichtbar geworden. Ich kann mit Leuten kommunizieren, ohne das ich mit ihnen sprechen muss. Schreiben ist für mich einfacher. Ich muss mich nicht auf die Person konzentrieren. Ich muss mich nicht an irgendwelche Regeln halten. Zudem kann ich dann schreiben wann ich will. Die Kommunikation ist also asynchron. Dies kommt mir sehr entgegen.
Ich denke, das es für viele Asperger das Kommunikationsmedium Nummer Eins ist. Zudem könne wir uns informieren, oder was viele auch tun, online gamen.
Das Internet ist wie eine Welt in der Welt. Unsere eigene Welt. Das virtuelle Leben ist für mich ein wichtiger Bestandteil geworden. Dazu gehört auch dieser Blog. Ich versuche sooft ich kann, zu schreiben. Er gehört zu meiner Welt. Ich schreibe, was mich beschäftigt. Ihr lest, was mich beschäftigt. Irgendwie ist das ja auch Kommunikation.
Das Internet bietet aber noch mehr. Man kann sich ja auch Sachen nach Hause schicken lassen. Darüber habe ich schon mal geschrieben. Es ist einfach komfortabel sich des Internets für alles Mögliche zu bedienen. Dabei ist es eigentlich nur ein Verbund von Millionen Rechner. Mehr nicht. Eigentlich gibt es das Internet gar nicht. Sonder nur eine Global Area Network. So sein richtiger Name. Viele kennen das LAN (Local Area Network). Das Internet ist einfach auf die ganze Welt bezogen. Mehr ist es nicht.
Für Asperger ist das Internet auch darum wichtig, weil wir uns mit Gleichgesinnten austauschen können. Foren und Chatrooms. Wir sind nicht mehr in unserer eigenen Gedankenwelt gefangen, sondern können uns auch äussern. Dies ist ein grosser Schritt für die Freiheit unsere Kommunikation.
Ich selber bin durcheinander, wenn ich mal kurz keine Internetverbindung habe. Dann setze ich alles daran, dass ich sie wieder habe. Denn ich bin darauf angewiesen. Aber ich denken, ich bin da nicht alleine. Es geht sicher Millionen anderen genau gleich. Wir denken uns nichts mehr, wenn wir das Internet benutzen. Haben wir aber einmal keinen Zugriff, dann sehen wir, wie abhängig wir sind.
Das Internet lebt von den Webseiten. Diese sind es, welche uns mit Inhalten versorgen. Für Asperger ist das ideal. Denn sie können selber Webseiten erstellen und gestalten. Dies ist ein idealer Bereich. Er beinhaltet einerseits das Programmieren aber auch Design. Viel haben mit dem Design Mühe, jedoch nicht alle. So ist für jeden etwas zu tun.
Wenn es interessiert. Wir haben eine Webseite selber gemacht. Sie ist unter www.autismuslink.ch erreichbar. Diese Seite wurde von Asperger gemacht. Unter anderem von mir.
Ich denke, dass das Internet uns sehr viele neue Möglichkeiten bietet. Wir müssen nicht immer mit anderen Menschen sprechen, können aber gleichwohl mit ihnen kommunizieren. Die ist für mich ein riesen Vorteil. Zudem bietet das Internet eine schier grenzenlose Zahl von Informationen an. So kann man sich über alles Mögliche informieren und sein Wissen ständig erweitern.