Dieses Blog durchsuchen

Translate

Dienstag, 25. Juni 2013

Asperger und die Details

Ein Bild besteht immer aus vielen einzelnen Elementen. Egal, ob dieses gemalt wurde, eine Fotografie oder einfach nur das ist, was man mit eigenen Augen sieht. Es spielt keine Rolle. NT's sehen immer oder meistens das Ganze. Sie sehen das, was das Bild ihnen sagen will. Sie sehen den Sinn. Sie sehen die Emotionen. Sie sehen die Details nicht. Sie sehen nicht, ob etwas perfekt ist oder nicht. Es spielt für sie nicht so eine Rolle.
Für Asperger schon. Sie sehen die Details. Egal was sie anschauen. Sie sehen, ob alles passt oder nicht. Sie sehen aber das Ganze nicht. Sie sehen den Sinn nicht. Nur die einzelnen Elemente. Dies war jetzt sehr allgemein. Mir ist klar, dass das nicht auf alle Asperger und NT's zutrifft. Aber im Grossen und Ganzen ist es das, was ich beobachtet habe.
ich selber habe mit dem Ganzen immer so meine Mühe. Ich sehe es, aber muss es im Geiste scannen und zusammensetzten. Manchmal sehe ich das Ganze auch nicht. Dies besonders im Kino. Da ist die Leinwand sehr gross. Manchmal zu gross für mich. Ich sehe dann nicht das ganze Bild. Also muss ich hin und her schauen. Dies ist aber für mich nicht schlimm, da ich das schon mein ganzes Leben lang mache. Also ist es normal für mich.
Details sind für Asperger wichtiger als das Ganze. Es ist eine andere Art der Wahrnehmung. Eine andere Art, die Welt zu sehen. NT's haben meistens so ihrer liebe Mühe damit. Denn sie meinen wir sind pingelig. Aber nein, wir sehen die Welt nur anders als sie. Sie können sich das aber leider nicht vorstellen, da sie diese Art der Wahrnehmung nicht haben. Jedoch hat das sehen von Details auch seine Vorteile. Arbeitet jemand in der Qualitätssicherung oder als Tester, so sind diese Eigenschaften sehr gefragt. Denn da kommt es auf das Detail an. Da kommt es drauf an, das der Prüfer die Details sieht. Und dies nicht nach Stunden, sondern sofort. Asperger sind für solche Aufgaben besser geeignet als NT's. Wir können uns auch viel länger konzertieren. Es macht sogar Spass Fehler zu suchen und zu finden. Das finden NT's eher weniger gut. Denn sie wollen ja niemanden schlecht machen. Asperger ist das egal. Hauptsache die Fehler sind gefunden.
Ich selber sehe immer wieder bei Produkten kleine Fehler. Diese mögen unbedeutend sein, doch ich sehe sie. Das können ganz kleine Abweichungen sein. Kleine Unebenheiten oder sonst was. Ich sehe das sofort. Das ist manchmal lästig. Besonders, wenn ich Schuhe oder Kleider einkaufe. Ich untersuche die Stücke immer zuerst schnell. Klar, wenn die Stücke nicht besonders teuer sind, dann schaue ich einfach nicht sehr genau hin. Aber wenn sie teurer sind, das schon. Ich kann Kleider oder Schuhe dann nicht kaufen, wenn sie nur einen klitzekleine Abweichung haben.
Details sind eine gute Sache für mich. Meine Welt besteht nur aus Details Das Ganze in einem zu sehen, kann ich nicht. Aber es hat auch sein Gutes. Denn ich sehe Dinge, die anderen verborgen bleiben.  Für mich ist es normal, dass ich alles scannen muss. Dass ich mich fast wie eine Taube durch die Welt bewegen muss. Doch manchmal ist es auch mühsam. Denn ich muss den Kopf viel mehr drehen als NT's da mein Sichtfeld eingeschränkt ist. Ich sehe immer nur einen kleine Teil wirklich scharf. So wie ein Adler. Aber das sehe ich dafür genau. So hat alles seine Vor- und Nachteile. Ich kann gut damit leben. Ich musste aber lernen, dass meine Art, wie ich die Welt sehe, nicht die Art ist, wie sie die Meisten sehen. Nun, beides hat ihre Vorzüge. Ich habe meine Art akzeptiert. Ich denke, dass ist das Wichtigste, dass man sich so akzeptiert, wie man ist und nicht immer denke, die anderen sind besser.