Dieses Blog durchsuchen

Translate

Mittwoch, 1. Januar 2014

Asperger und das Lieben

Jeder Mensch will geliebt werden. Will jemanden an seiner Seite haben. Will verstanden werden. Das Leben jedoch verläuft nicht immer so, wie man es denkt. Beziehungen kommen und gehen, Mal halten sie länger, mal nicht. Aber es gibt auch die Liebe, welche hält. Nicht immer muss eine Beziehung wieder in die Brüche gehen. Sie kann auch halten. Dass das so bleibt, dafür braucht es beide. Stimmt für eines die Beziehung nicht mehr, so wird sie nicht mehr lange halten. Fühlen sich aber beide verstanden und geborgen, so kann sie ein Leben lang halten.
Ich war lange auf der Suche nach der Passenden. Der Frau, die mich so liebt wie ich bin. Die Frau, die ich so lieben kann, wie ich eben kann. Aber ich habe sie doch gefunden. Für mich ist das immer noch ein Wunder. Auch nach über 1,5 Jahren. Ist es ein Wunder. Ich weiss, das ist noch keine lange Zeit. Aber es ist immerhin was.
Ich werde auch ab und zu gefragt, ob Asperger lieben können. Nun ich stelle die Frage anders. Können Muggel lieben? Ich denke, dass es nicht eine Rolle spielt, ob man Asperger oder Muggel ist. Der Mensch spielt eine Rolle. Wir alle sind zuerst Menschen. Der Rest ist Definitionssache. Asperger können meiner Meinung nach, genau so lieben wie Muggel. Ich liebe meine Frau sehr. Ich denke, dass ich nie jemanden mehr geliebt habe, als sie. Wieso, weiss ich auch nicht. Muss ich auch nicht wissen. Für mich ist nur entscheidend, das es so ist. Das wir uns gefunden haben. Ich denke nicht darüber nach, ob ich sie genügend liebe oder nicht. Sie sagt mir jedenfalls, dass ich sie so liebe, wie sie es will. Und sie liebt mich so, wie ich will. Wir akzeptieren und respektieren einander so, wie wir sind. Ich denke, dass ist etwas vom Wichtigsten. Dass man einander vertrauen kann. Dass man weiss, dass das andere für einem da ist. Egal was passiert.
Lieben ist das eine. Aber man muss es auch zeigen können. Muss die Gedanken überwinden und sich getrauen, dem anderen zu sagen, das man ihn liebt. Nur denken alleine bringt nichts. Hoffen auch nicht. Man muss etwas dafür tun. Das Etwas ist das man miteinander spricht. Das man zusammen etwas erlebt. So sehe ich das. Klar, werden jetzt einige denken, der hat gut schreiben. Der hat ja eine Frau. Aber ich musste auch lange warten. Obwohl ich zuvor eine Beziehung hatte, die über 10 Jahre anhielt. So war  ich mir nie sicher, ob sie die Richtige ist. Heute weiss ich, dass meine Frau die Richtige ist. Sie ist die Frau, mit welcher ich den Rest meines Lebens zusammen bleiben will.
Asperger können lieben. Wenn sie lieben, dann ganz. Es gibt meiner Meinung nach kein dazwischen. Alles oder nichts. Für die Liebe tue ich so manches. Will, dass wir eine gute Beziehung haben. Ich liebe meine Frau von ganzem Herzen. Und nicht nur so halb. Ich denke, dass ist das was Asperger auszeichnet. Alles oder nichts. Es gibt kein Dazwischen. Bei den Muggel schon. Sie kennen nicht nur JA oder NEIN. Sondern auch das VIELLEICHT. Das kenne ich nicht. Mit der Liebe ist es doch genau so. Ganz oder gar nicht.
Für mich jedenfalls, gibt es nichts Schöneres, als meine Frau zu lieben. Ich kann dank ihr leben. Ich werde ebenfalls geliebt. Und auch gebraucht. Bin nicht einfach. Sondern habe was vom Leben. Es ist nicht nur blosse Existenz. Liebe ist für mich der Grundbaustein des Lebens. Ohne sie geht nichts. Ohne sie kann der Mensch nicht ganz Mensch sein. Er braucht jemanden an seiner Seite. Er braucht jemandem mit dem er sein Leben teilen kann. Einfach nur mit sich alleine sein, ergibt für mich keinen Sinn.
Asperger brauchen genau so Liebe wie die Muggel. Nur, sie zeigen sie anders. Aber wer das weiss, der kann sicher damit leben. Ich meine, wir zeigen sie, indem wir Dinge für den Partner erledigen. Oder sonst was machen. Es geht nicht immer nur um Worte und Zärtlichkeiten. Es geht darum, für das andere was zu tun. Muggel verstehen das meist nicht. Sie sehen nicht, dass das eine andere Form von Zuneigung ist.