Dieses Blog durchsuchen

Translate

Freitag, 29. Mai 2015

Asperger und schwarz weiss

Das mit den Zwischenstufen welche die NT kennen ist immer so eine Sache. Sie verstehen nicht, wie jemand nicht so denken kann. Wie es nur JA NEIN, schwarz weiss, geben kann. Das macht die Kommunikation oft sehr schwierig. Denn ich kenne die Zwischenstufen nicht. Ich weiss sehr wohl, dass es sie gibt. Aber eben, das bringt mir auch nichts.
Langsam aber lerne ich sie zu gebrauchen. Das heisst nicht das es für mich logisch ist. Aber ist wie mit einer Fremdsprache. Einfach Wörtchen lernen. Egal. Nur so kommt man voran. Genau das mache ich. Ich kopiere zum Teil die Sprache der NT. Auch wenn mir deren Bedeutung nicht klar ist. Der Grund ist nicht eine Maske oder ein Anpassen. Sondern einfach nur um die Kommunikation zu erleichtern. Sprich die NT sprechen und denken nicht wie ich. Da sie aber mehr sind, muss ich mich ihnen anpassen. Ich lebe in ihrer Welt. Naja, ich bin in ihrer Welt. Leben tue ich in meiner eigenen Welt. Schwarz Weiss.
Nun, die beiden Farben, es sind keine Farben, sind für mich bis heute ein gutes Beispiel das alle verstehen. NT sagen immer dass es noch Zwischenstufen, Farben gäbe. Grau, andere Farben. Keine Ahnung. Denn ich kann sie nicht sehen. Nur bei den Zahlen. Die haben Farben. Aber meine Sichtweise sicher nicht. Entweder bin ich für etwas oder dagegen. Was ist daran so schwer zu verstehen? Wie das Wort NEIN. Dann kommen wieder Rückfragen. Wieso nein? Wie bist du dagegen? Was ist an dem Wort NEIN nicht klar?
Ich denke mir das es genau das ist was ich nicht sehen kann. Sie wollen Gewissheit. Wollen Erklärungen. Das Dazwischen. Ich nicht. Ja Nein. Nun, das ist für mich einer der Gründe wieso ich nicht mehr viel Kontakt mit der NT-Welt habe. Denn sie besteht aus Farben, vielen Diskussion. Geplapper Lärm Licht. Das muss ich nicht haben. Muss mich dem nicht mehr aussetzen als nötig.
Naja, mein Leben aber so zu optimieren das ich das erreichen konnte, war nicht mal so einfach. Das hat Jahre gebraucht. Denn ich musste mein ganzes Leben umstellen. Musste alles neu organisieren.
So kann ich heute wieder in einer SchwarzWeiss-Welt leben. Meiner Welt. Die Welt die ich verstehe. Die meine ist. Mir ist das wichtig. Denn es ist für mich extrem anstrengend mit den NT zusammenzusein. Es ist aber nicht so, dass ich das nicht will. Zumindest was das Arbeiten anbelangt. Da ist es nur mal so, dass die NT alles bestimmen. Sie sind die die immer alles umstellen. Die immer alles stimmig haben wollen. Die nie zufrieden sind. Die immer nur wollen. Farben. Nicht schwarz weiss. Es ist, es ist nicht. Nein, sie leben in einer Welt die ich immer noch nicht verstehe. Sie sind immer am etwas verändern. Farben. Sie sind immer am umstellen. Farben.
Für mich ist WEISS verändern. Schwarz ist positiv, alles ist so wie es ist. Es passt. Nun weiss ist einen einmalige Veränderung. Farben sind für die NT ein immer sich verändern. Immer anders. Stimmig muss es sein. Das kleine Beispiel zeigt es doch wie ich denke wie die NT denken. Da ist es für mich schwierig zu verstehen wieso sie so handeln wie sie eben handeln. Da ich aber heute um das alles weiss, ist es für mich einfach zu verstehen dass ich nicht mit ihnen mithalten kann. Immer zu langsam bin. Denn sie sind dank ihrer Intuition und dem Farbendenken schneller flexibler. Ich nicht. Ich bin starr in meinen Denken. Es ist es ist nicht. Das kennen sie eben nicht. Das ist auch ein Grund wieso ich ausrasten kann. Veränderungen sind für mich extrem schwierig zu verarbeiten. Weiss. Am besten ist, wenn alles schwarz ist. Dann ist es so wie es ist und es bleibt so. Das muss sein. Aber ich weiss auch, dass dem nie so sein wird. Denn alles verändert sich fortwährend. Nur damit klar zu kommen das ist eine andere Sache. Alles hat Regeln und seine Ordnung. Das muss so sein. Nur, es sind meine Regeln die nur ich kenne. Nicht aber die NT. Ich muss mich also denen anpassen. Muss ihre komischen Regeln lernen und verstehen. Lernen ja, verstehen, nein.
Nur, ich komme so denke ich für mich gar nicht schlecht damit klar. Zumindest für die Dauer eines Arbeitstages. Wenn ich alleine Zuhause bin, dass merke ich erst wie sehr mich der Tag angestrengt hatte. Ich denke aber, das geht nicht nur mir so. Das ist der Preis für, schwarz weiss.