Dieses Blog durchsuchen

Translate

Mittwoch, 8. April 2015

Asperger und das Bestimmen

Wer bestimmt über wen? Wer kann sich das Recht herausnehmen über andere zu bestimmen? Im Grunde genommen niemand. Aber dennoch wird es täglich gemacht. Menschen bestimmen was andere Menschen tun sollen müssen. Weil sie selber nichts können? Nicht fähig sind etwas selber zu tun? Ich weiss es nicht.
Ich jedenfalls mag es nicht, wenn andere meinen sie müssen über mich bestimmen. Verfügen. Ich bin nicht deren Knecht. Sklave. Ich bin frei. Gehöre nur mir. Wieso aber meinen die NT's immer sie müssten bestimmen. Sie sehen sich als die an die alles im Griff haben. Die meinen sie wissen alles. Nein, tun sie nicht. Kleinigkeiten und sie wissen nicht mehr weiter. Etwas Neues und sie brauchen Anleitungen und Kurse. Muss ich das verstehen? Nein.
Ich bestimme über mich. Sehe nicht ein, wieso ich über andere bestimmen soll. Das ist für mich nicht logisch. Aber sind die NT logisch? Nein. Sie sind einfach aber auch kompliziert. Alles muss immer so sein, wie sie es wollen. Sonst verstehen sie es nicht. Brauchen für alles Hilfe. Können nichts. Aber ist dem so? Nun, ich weiss es nicht. Es ist mein Denken in Ja und Nein. Alles oder Nichts. Das Dazwischen sehe ich nicht. Das wäre manchmal hilfreich. Würde mir mein Leben auch erleichtern. Doch ich muss damit klar kommen, dass ich es nicht kann.
Gut, wenn jeder nur noch bestimmen würde, kämen wir auch nicht weiter. Aber es ist für mich nicht verständlich wieso die einen immer nur bestimmen und die Leistung von anderen nicht gewürdigt wird. Wieso wenn ein NT was macht es viel Lob gibt, aber wenn ein Autist etwas macht dann ist es selbstverständlich. Verstehe ich nicht. Aber es scheint so zu sein. Sonst würden die NT ja nichts mehr tun. Sie brauchen das geistige gestreichelt werden. Nun ja, ab und zu ein DANKE oder Lob wäre auch mal was. Aber eben, so ist sie die Welt der NT. Undankbar. Nur zu ihrer Art schauend. Sie tun das sicher nicht mit Absicht. Das ist zumindest mein Gedanke. Sonst würde ich wahnsinnig werden. Sähe keinen Sinn mehr. Den brauche ich aber. Sonst kann ich auch zu hause bleiben.
Wie auch immer. Das Bestimmen ist für mich etwas das wichtig ist. Das ich über mich bestimme. Das nicht immer die anderen nur wollen und so bestimmen was ich tun soll und was nicht. Aber nicht nur das. Auch das WIE. Den die NT können sich nur ihr eigenes Zeugs vorstellen. Können nicht denken das es andere Gedanken und Vorstellungen von Ideen gibt. Sie sind halt nicht geistig. Sie sind nur auf das Äussere fixiert. Sieht etwas gut aus, ist es auch gut. Was aber dahinter steckt, das interessiert sie nicht. Sie würden es eh nicht verstehen. Macht auch nichts. Ich meine, mich interessiert das Äussere nicht, dafür das dahinter. Die Symbiose aus beiden wäre doch ideal. So zu arbeiten. Aber das geht nicht. Die NT interessiert nur ihr eigenes Interesses. Nur das was sie verstehen und meine zu können. Der Rest? Fehlanzeige. Aber so ist es nun mal. Müssen sie mit mir klar kommen oder ich mit ihnen? Nun, ich denke ich mit ihnen. Denn sie sind die die bestimmen. Die die mehr sind. Die die meinen sie können alles. Nicht wir. Dabei geht es doch nicht darum, sondern das die Fähigkeiten von jedem einzelnen so genutzt werden das sie der Firma etwas bringen. Das es für jeden so gut es geht stimmt. Aber ich denke, davon sind wir als Gesellschaft noch weit entfernt. Wichtig ist den NT nur, das sie bestimmen. Aber wenn jemand etwas von ihnen will, dann haben sie Ausreden wieso sie etwas nicht getan haben. Muss ich das verstehen? Wiederum, nein. Es ist so wie es ist. Das muss ich mir immer wieder sagen.