Dieses Blog durchsuchen

Translate

Donnerstag, 30. April 2015

Asperger und das NT-Syndrom

Sind wir Autisten die gestörten oder die NT? Ich meine wer gibt ihnen das Recht uns als krank oder gestört zu bezeichnen? Sie selber. Alle die nicht so sind wie sie werden als gestört abgetan. Ist es nicht so, das die NT uns einfach nicht verstehen? Sie brauchen immer wieder das emotionale. Sie müssen in ihren Handlungen immer wieder bestätigt werden. Brauchen sehr viel Zeit um das zu bekommen, was sie brauchen. Aufmerksamkeit. Sie können selten was alleine. Brauchen die Gruppe. Das Gefühl dazu zu gehören. Wollen aber auf der anderen Seite individuell sein. Paradox.
Sie tun alles um einzigartig zu sein. Wollen es aber dennoch nicht sein. Weil sie Angst haben nicht dazu zu gehören.
Das NT-Syndrom ist für mich das was wir für sie sind. Sie sind die Komischen. Ich verstehe sie oft nicht. Ihre Handlungen sind unlogisch. Sie interessieren sich nur für oberflächliche Dinge. Verstehen nichts von Details. Ausser es geht um ihre Emotionen. Dann kennen sie nichts. Die müssen bestätigt werden. Befriedigt. Sie brauchen jeden Tag sehr viel Zeit um dies einzufordern. Deshalb diskutieren sie doch auch so viel scheinbar sinnloses Zeugs. Aus meiner Sicht. Für sie ist es aber nicht sinnlos. Sie brauchen das. Sie aber dafür als gestört zu betrachten würde dann doch zu weit führen. Sie sind so wie sie sind. Sie denken sicher auch nie darüber nach. Wieso sollten sie auch? Ich meine fast alle sind ja so wie sie selber.
Nur, wenn jemand halt nicht dem entspricht wie sie sind dann grenzen sie die andere Person automatisch aus. Weil sie Angst haben. Aber auch weil ihnen etwas fehlt. Die Emotionen. Das Gefühl ernst genommen zu werden. Sie wollen verstanden werden. Aber auch geführt werden. NT können selten etwas alleine. Sie brauchen immer jemanden der ihnen sagt was sie tun müssen. Aber sie nerven sich dann. Weil sie ja alles scheinbar besser wissen. Fehlt aber die Führung, dann entsteht Chaos. Das sieht man ja am Arbeitsplatz, wenn der Chef mal nicht da ist.
Die Arbeitswelt der NT ist für mich bis heute etwas die ich nicht begreife. Denn vieles läuft ja in den Pausen oder sonstigen Gesprächen ab. Auch an  Sitzungen. Da frage ich mich oft, was das Gesagte mit dem Thema zu tun hat. Aber die NT scheint das nicht zu stören. Im Gegenteil, sie brauchen das. Sie wollen das. Sie sind ja alle so. Auch wenn sie das nicht gerne hören. Sie wollen als einzigartig wahrgenommen werden. Individuell gleich. So kommen sie mir vor.
Ich bin froh, dass ich kein NT bin. So wie ich bin, das ist ok für mich. Auch wenn ich viel mehr Probleme in der Welt habe als sie. So haben doch auch sie Probleme. Sie verstehen auch vieles nicht. Brauchen auch lange um etwas zu begreifen. Ich frage mich manchmal ob sie überhaupt etwas verstehen was nicht mit ihnen zu tun hat. ich denke nein. Denn sie kommen mir immer so klein in ihren Gedanken vor. Sie planen nicht. Sie handeln. Das nennen sie planen. Sie brauchen für alles Regeln. Handeln auch immer gleich. Da soll mal einer sagen nur wir sind die die Rituale brauchen. Sie brauchen sie auch. Das Essen. Sie brauchen das gemeinsame Essen. Ich nicht. Essen ist für mich Nahrungsaufnahme. Mehr nicht. Für sie ist es aber Emotionen abholen. Sich in der Gruppe fühlen. Sich bestätigen lassen. sie wollen das sie brauchen das. Verstehen tue ich das nicht.
Das NT-Syndrom kann nicht geheilt werden. Wie auch? Sie sehen sich ja nicht als gestört an. Sie sind die Mehrzahl. Sie kommen nicht mal auf die Idee, das sie die Komischen sind. Das es Menschen gibt die sie und ihre Handlungen nicht verstehen. Die anders denken. Das können sie nicht verstehen. Sie meinen immer, das sie die sind die alles bestimmen. Aber ist dem wirklich so? Sind sie es oder die Gruppe? Das Soziale? Sie sind nur ein Teil von etwas das sie selber nicht verstehen. Ich denke viele NT verstehe sich selber nicht. Sie handeln einfach ohne zu denken. Sie sind einfach ohne zu wissen was SEIN bedeutet. Sie suchen denn Sinn des Lebens. Finden tun sie nur etwas das sie kaufen können. Sie kaufen sich alles. Sie tun alles um dazu zu gehören. Das ist ihr Sinn. Verstehen tue ich das nicht. Muss ich auch nicht. NT sind komisch. Aber dennoch sie sind ok. Jeder ist ok. Denn niemand hat das Recht über einen anderen zu urteilen.