Dieses Blog durchsuchen

Translate

Montag, 24. August 2015

Asperger und die perfekte Partnerin

Das mit dem perfekt sein ist so eine Sache. Denn perfekt ist ja niemand. Aber genau diese Abweichung macht doch den Menschen aus. Sie ist das was an einem Menschen einem als wunderbar erscheint oder einem eben abstösst.
Die Perfekte Partnerin zu finden ist für Autisten sicher noch schwieriger als für NT. Denn Kommunikation ist ja nicht unsere Stärke. Aber dennoch ist es möglich. Denn, ich habe die Perfekte Partnerin vor Jahren gefunden. Meine Frau. Nun, das ich sie mal treffen könnte und wir heiraten werden, das hätte ich mir nie träumen lassen. Aber es ist passiert.
Nun, ich weiss, dass das ein wenig romantisch oder verklärt ist, aber es ist nun mal so. Denn ich kenne mein Leben und kann auch heute noch sagen, dass ich sie wieder heiraten würden.
Jedoch ist es doch so, das es nicht immer nur um die Liebe gehen muss. Denn auch wenn man arbeitet muss es passen. Man muss zusammen auskommen. Einander verstehen. Wenn das nicht passt, dann bringt alles nicht. Nur ein Team das sich versteht und sich auch vertraut ist erfolgreich. So ist es doch auch in der Liebe. Die Liebe ist eine Sache. Das Vertrauen ein andere. Man muss lernen miteinander zu leben. Nach dem Verliebtsein kehrt ja irgendwann der Alltag wieder ein. Dann ist es doch entscheidend ob man zu einander hält. Egal was kommen mag.
Ich selber betrachte mich sicher nicht als perfekt. Im Gegenteil. Aber dennoch hat mich meine Frau zum Mann genommen. Das ist für mich immer noch ein Wunder. Denn ich selber habe ja so meine Mühe mit auf andere Menschen einzugehen. Das mag ja im Arbeitsalltag gehen, aber in einer Beziehung? Nun, da muss ich mich auch anstrengen. Nur, es macht mir nichts aus. Denn mir ist es wichtig das wir eine schöne Beziehung haben. Das wir so sein dürfen wie wir eben sind. Ich denke das macht den Perfekten Partner zu dem. Perfekt. In dem er einem so leben lässt wie man ist. Das ist besonders für mich als Autisten wichtig. Denn ich kann mich nicht in andere hinein versetzen. Kann nicht so gefühlvoll sein wie es die Filme zeigen. Ich bin halt wie ich bin. Aber ich denke, das ist so hoffe ich das, was meiner Frau gefällt. Wieso sie mich geheiratet hatte.
Perfektion liegt doch im Unperfekten. In dem man eben sogenannte Ecken und Kanten hat. Indem man eben Mensch ist und keine Maschine. Ich denke viele haben falsche Vorstellungen vom perfekten Partner. Denn selber ist man es ja auch nie. Aber das Miteinander ist das Wichtige. Das man gemeinsam durch das Leben gehen will. Das man nicht rechnet, wer wem wieviel gegeben hat. Jedes gibt das was es kann. Tut was es kann. Einander leben lassen. Das ist für mich Liebe.