Dieses Blog durchsuchen

Translate

Freitag, 3. Februar 2012

Autismus und Karrie

Können Autisten überhaupt Karriere machen? Und wenn ja, wie?
Damit man in der Wirtschaft Karriere machen kann, braucht es eine sehr wichtige Eigenschaft. Diese ist, nicht nett zu sein. Also auch mal ruppig zu sein. Sich durchzusetzen. Können das Autisten überhaupt? Das ist eine sehr schwierige Frage. Doch ich denke, dass es ihnen sehr schwer fällt. Der Grund ist, dass sie sich nicht oder nur beschränkt um die anderen kümmern. Sie verstehen auch nicht, was wirklich gemeint ist. Dass führt zu Fehlinterpretationen, welche dann abgestraft werden. Auf der Arbeit ist es aber wichtig, dass man verstehen kann, was eigentlich gemeint ist. Auch, wann mal ein rauerer Ton angebraucht ist. Autisten können ungewollt so einen Ton anschlagen, dass kommt dann nicht gut an.
Auch ist es so, dass die meisten Autisten, die ich kenne, alle nett sind. Sie sind sehr umgänglich und offen. Aber genau das ist es, was sie so angreifbar macht. Sie glauben alles, und nehmen das Wort beim Wort.
Sie wollen sich auch gar nicht durchsetzten. Ihnen ist es wichtiger, dass sie was zu tun haben, was sich mit ihren Interessen deckt. Daher ist es für Autisten auch nicht einfach eine geeignete Stelle zu finden.
Das Normale ist, dass viele von uns, sehr viele Stellen gehabt haben. Also immer wieder bei Null angefangen haben. So kommt man in seiner Karriere nicht weiter, wenn man immer wieder von neuem beginnen muss.
Karriere kann man aber trotzdem machen. Dafür braucht es nichts anderes, als Institutionen wie die Firma Specialisterne aus Dänemark. Sie hat auch Niederlassungen in verschiedenen Ländern. Sie ist darauf ausgelegt, dass Autisten auch eine gute Arbeit haben. Auch wird auf das Bedürfnis der Autisten eingegangen.
Somit ist es als Autist auch möglich, eine gute Position zu erreichen.
Ich führe mich mal als Beispiel vor. Ich bin Informatiker. Hatte viele Stellen, zum Teil als Entwickler oder Manager. Aber, ich musste immer wieder neu beginnen. Heute bin ich Entwicklungsleiter in einer Firma welche Autisten beschäftigt. Es ist also möglich. Eine solide Ausbildung braucht es aber schon. Nur einfach Autist sein, reicht auch in so einer Firma nicht. Der Wille, etwas aus seinen Fähigkeiten zu machen, muss vorhanden sein. Aber, und das ist meine Erfahrung, er ist bei vielen vorhanden. Das lässt hoffen. Ich erlebe in meinem Arbeitsalltag häufig, dass man ihnen einfach nur exakt sagen muss, was sie tun müssen, und sie machen es. Sie entwickeln dadurch immer mehr und immer bessere Fähigkeiten. Aus auch eindrücklich ist, ist die Lerngeschwindigkeit. Man kann in einem einzigen Nachmittag soviel erreichen, wie in einer normalen Umgebung in einer Woche. Aber dazu muss einfach alles stimmen.
Dieses Potential wird heute leider viel zuwenig genutzt. Die Firmen legen lieber Wert auf die Soft-Skill. Die sind wichtig. Aber das ist es, was den Autisten fehlt. Wir haben so was nur in sehr begrenztem Mass. Daher sind wir für viele Stellen nicht geeignet. Das ist schade, aber leider die Realität.
Unsere Firma ist auch auf den Goodwill der Auftraggeber angewiesen. Denn viele wissen nicht, wie sie mit uns umgehen müssen, oder sollen. Daher haben wir an Sitzungen mit Kunden immer auch Neurotypische, also Normale, dabei. Die übersetzten dann unsere Sprache in ihre. Das funktioniert sehr gut, setzt aber voraus, dass die NT's sehr gut ausgebildet sind. Viele unserer NT's sind keine Informatiker, sondern Pädagogen oder Psychologen. Das erleichter die Kommunikation sehr.
Es ist als wichtig, dass sehr viele Faktoren zusammenspielen. Viel mehr als in der normalen Wirtschaft. Doch  ich denke, dass diese mit der Zeit auch unsere wahres Potential erkennen wird, und uns eine Chance geben wird. Es dauert halt seine Zeit.