Dieses Blog durchsuchen

Translate

Montag, 23. Januar 2012

Verschwörungstherorien

Wie kommt es eigentlich zu solchen Theorien? Was sollen sie bezwecken?
Die Mutter alles Verschwörungstheorien, ist die Ermordung von JFK. Es scheint vielen bis heute unvorstellbar, dass dies eine einzelner getan haben soll. Was aber bei diesem Mord auffällt, ist, das sie den Mörder recht schnell gefasst hatten. Dass wiederum heizte die Verschwörungstheorien um diesen Mord nur noch an. Ob JFK jedoch wirklich von einem geistig verwirrten ermordet wurde, dass lässt sich bis heute nicht feststellen. Jedoch ist er immer noch Gegenstand von Diskussionen und Untersuchungen.
Eine weitere Verschwörungstheorie, ist die angebliche Mondlandung. Sie soll es nie gegeben haben. Sie soll in einem Studio entstanden sein. Bei der Mondlandung, weiss man, und kann es auch beweisen, dass alle Missionen erfolgreich durchgeführt wurden. Die Amerikaner waren auf dem Mond. Eines der Gegenargumente ist, dass die Astronauten keine Sterne gesehen haben. Nun, dass ist auch gar nicht möglich,da unsere Augen zu schlecht sind, resp, der Mond zu hell. Weiter ist es so, dass sich die Fahne bewegt. Nun, dass ist klar, sie muss sich bewegen. Denn auch sie unterliegt der Schwerkraft. Sie wurde mit einer Stange so fixiert, dass sie nicht nach unten fällt. So sieht es aus, als ob sie im Wind steht.
Weiter wird aufgeführt, dass man keine Geräusche der Raumfahrzeuge hört. Klar ist das so. Denn im Vakuum wird der Schall nicht übertragen. Im Weltraum ist es absolut still.
Die Frauen der Astronauten wurden gefragt, ob sie wissen, wie hoch die Wahrscheinlichkeit sein, dass ihre Männer wieder zurückkommen. Sie wussten es. Die Antwort war 30%.
Der letzte und absolute Beweis, sind die Russen. Denn hätte Amerika eine Show abgezogen, hätten die Russen sofort interveniert. Es war die Zeit des kalten Krieges.
Doch all diese Theorien sind nichts gegen 9/11. Da gibt es die abartigsten Theorien. Was damals wirklich passiert ist, dass ist schwer zu sagen. Ich denke, dass die Regierung damals nicht alles wahrheitsgemäss gesagt hat. Aber es kann auch nicht sein, dass die Theoretiker Theorien aufstellen, die sich nicht belegen lassen, und schon gar nicht beweisen.
Sicher ist komisch, dass jeder der beiden Türme in ca. 6,5 sek in sich zusammen gefallen ist. Dass ist nicht möglich. Würde ein Gebäude von dieser Grösse in sich zusammen fallen, so würde das Ganze etwa 3 Min dauern.  Es könnte auch länger oder kürzer sein. Aber 6,5 sek ist doch verdammt kurz. Ich will hier der amerikanischen Regierung nichts unterstellen. Doch die enorme Geschwindigkeit erstaunt mich bis heute. Ich habe auch noch keine offizielle Erklärung gehört oder gelesen, die dies erklären kann. Ich bin kein Statiker und kein Architekt oder Physiker. Daher mute ich es mir nicht zu, dies korrekt zu beurteilen.
Was auch komisch war, ist das die 3 Flugzeuge (2 Twin Towers, 1 Pentagon), nicht von den Abfangjägern runtergeholt wurden. In Amerika ist es so, wenn das Land gefährdet ist, darf auch ein Passagierflugzeug abgeschossen werden. Das Land geht da vor. Es ist unvorstellbar, aber leider ist es so. Doch davon wurde keinen  Gebrauch gemacht. Wieso auch immer. Auch hier, will ich den Behörden nichts unterstellen.
Somit ist es doch so, dass an diesen Theorien immer was dran ist, aber ob diese Theoretiker die Wahrheit kennen, dass bezweifle ich stark. Denn eine Theorie ist immer nur so lange gültig, bis sie widerlegt wird.