Dieses Blog durchsuchen

Translate

Freitag, 9. Dezember 2011

Das Universum II

Es wird immer wieder von der Expansion des Universums geschrieben. Doch dehnt es sich wirklich aus? Ist das sich Entfernen der Galaxien der Beweis? Und welche Form hat es überhaupt?
Das es sich ausdehnt ist aus kosmologischer Sicht eindeutig. Einstein ging noch von einem statischen Universum aus. Hat er sich geirrt? Ich denke nein. Denn das Universum dehnt sich nicht aus. Vielmehr  ist es so, dass es nicht die klassische Form einer Kugel hat. Es ist auch nicht 3 Dimensional. Das ist ja genau die Schwierigkeit. Mehr als 3 Dimensionen begreifen wir nicht, und können wir auch nicht darstellen. Mehr dimensionale Räume sind Konstrukte der Mathematik. Meiner Meinung nach hat es die Form von einem Band, das keine Ausdehnung hat, aber dadurch nahezu unendlich viel Raum hat. Die Körper entfernen sich von einander. Dies kann zweifelsfrei anhand der Rotverschiebung bewiesen werden. Doch kann es nicht einfach sein, dass sie einfach nur fallen, und sich dadurch von einander entfernen? Die Gravitation sorgt ja dafür, dass alle Körper zum Massepunkt gezogen werden. Dass heisst, dass das Universum einen solchen Massenpunkt besitzen muss. Weiter kommt hinzu, dass sich die Körper mit einer immer höheren Geschwindigkeit von einander entfernen. Das ist nicht verwunderlich, den Körper die fallen, beschleunigen.
Ich habe mal eine einfache Skizze gemacht:


Wieso soll es nicht so aussehen? Und was spricht aufgrund dieser Form gegen andere Universen? Doch wenn es mehrere Universen gibt, was passiert, wenn sie aufeinander prallen? Dieser Frage werde ich später nachgehen.
Für mich ist das Universum also ein Raum der keine Ausdehnung hat, aber dennoch ein unendliches Volumen. Das ist mathematisch möglich. Es ist statisch, aber es kann sich wie eine Art Gummiband bewegen. Dies könnte auch die Möglichkeit bieten, dass wir meine, es dehnt sich aus. Denn eigentlich müsste es auch eine entgegengesetzte Wirkung geben. Dass es sich zusammenzieht. Doch das werden wir sicher nicht mehr erleben.
Auf jede Reaktion erfolgt eine Gegenreaktion.
Es ist also statisch, aber es kann sich "ausdehnen". Das ist ein Paradox. Aber das Universum ist für uns ein Paradox.