Dieses Blog durchsuchen

Translate

Freitag, 25. November 2011

Das Universum II

Nun, es stellt sich die Frage, wenn das Universum endlich ist, aber sich immer weiter ausdehnt, ob es noch andere gibt? Diese Frage wurde vor einigen Jahrzehnten von einem Russen gestellt.
Ist es möglich, dass wir nicht alleine sind? Nicht im Sinne von Leben, sondern von einem anderen Universum oder sogar Universen. Was würde passieren, wenn zwei Universen aufeinander treffen? Auch diese Frage ist nicht neu?
Aber was ist, wenn das Universum gar nicht existiert? Wenn es eine Illusion ist? Wenn alles eine Illusion ist?
Kann das Sein bewiesen werden. Können wir uns selber beweisen. Nur weil wir denken oder etwas berühren und erschaffen können, heisst das, dass wir sind? Niemand hat das Universum je gesehen. Nur all die Sterne und Galaxien und was sich sonst noch so alles in ihm befindet. Aber selbst das alles ist nicht wirklich berührbar.
Menschen waren auf dem Mond, Sonden auf dem Mars. Doch ist das alles real? Ist das nicht ein Schattentheater?
Der Mensch strebt immer nach mehr und mehr. Er will alles wissen und beherrschen. Doch das Universum ist zu gross. All die Bilder von Galaxien und Sternenhaufen. All das ist nur ein kleiner Teil. Der Rest ist schwarz und dunkel. Auch ist es knapp über dem absoluten Nullpunkt kalt. Ein Ort, den es nicht geben sollte. Und doch, es gibt ihn. Zumindest wird das erzählt und die Bilder gezeigt. Doch ist es so? Mit grösster Sicherheit ja. Aber definitiv ist es nicht.
Was passiert, wenn man sich schneller als das Licht bewegt? Nun, es wird angenommen, dass man in die Vergangenheit reisen könnt. Doch ich denke, dass ist nicht möglich. Denn wenn die Gleichung E=mc^2 stimmt, dann ist es nicht möglich einen Körper wie ein Raumschiff auf eine so hohe Geschwindigkeit zu beschleunigen. Die Masse die dieses Objekt haben würde, würde reichen, dass sich alles, was sich um dieses befindet, auf dieses stürzen würde. Es käme zu einem kleinen Kollaps.
Auch das Tunneln oder das falten des Raumes (Warp-Antrieb) ist nicht möglich. Die Energie die benötigt würde, ist nicht erzeugbar. Auch weiss niemand, wie sich der Raum verhält, wenn er gekrümmt wird.
Das beste Beispiel dafür ist das schwarze Loch. Es ist die extremste Form der Raumkrümmung die wir kennen. Was aber im Innern abgeht, dass weiss niemand. Denn alle Gesetzt versagen. Also haben wir noch lange nicht alle Gesetzte entdeckt. Die Physik ist noch lange nicht zu ende geforscht.
Aber es wird nicht möglich sein, ein schwarzes Loch zu untersuchen. Denn die Dinger sind zuweit weg, und wenn man sich dem Ereignishorizont nähern würde, gäbe es kein Entkommen mehr. Also auch sinnlos.
Die String-Theorie ist in ihrer Ganzheit so komplex, dass sie ein einzelner Mensch nicht mehr begreift. Was mach sie also für einen Sinn, wenn nicht mal ihre Schöpfer sie verstehn? Ist das Universum eigentlich nicht ganz einfach aufgebaut, und wir begreifen seine Einfachheit nur nicht. Denn die Natur ist nie kompliziert. Sie ist immer logisch, nur sehen wir es nicht.